Online-Marketing- und Social-Media-Trends 2018

Chatbots in sozialen Medien

Chatbots werden für Unternehmen immer wichtiger und sind definitiv ein Marketingtrend. Sie können zum Beispiel im Facebook-Messenger integriert werden. Der Chatbot reagiert dann wie ein echter Ansprechpartner des Unternehmens und liefert Kunden oder Interessenten sofort Antworten. Der Vorteil: Schnelligkeit. Interessiert sich ein Nutzer für ein Produkt oder hat eine Frage zum Versand muss er nicht mehr warten und erhält direkt eine Antwort. Ein Vorteil für Firmen in einer Zeit, in der die Erwartungen an den Service steigen. Von Chatbots profitieren Unternehmen und große Fanseiten und sie entlasten das Personal

Anzeigen im Facebook-Messenger

Es ist zwar schon seit dem vergangenen Jahr möglich, Social Ads im Facebook-Messenger zu schalten, aber viele Unternehmen kennen die Möglichkeit noch nicht. Die Anzeigen sind auf der Startseite des Messengers zu sehen. Wenn man auf sie klickt, öffnet sich entweder eine externe Website oder ein Chatfenster, um direkt Kontakt aufzunehmen je nach Ziel der Kampagne. Social Ads im Facebook-Messenger sind natürlich eine große Chance, da ihn immerhin 1,2 Millionen Menschen nutzen, Tendenz steigend. Viele Nutzer stört es aber jetzt auch in der Kommunikations-App Anzeigen zu sehen. Bei solchen Kampagnen sollte man also ermitteln, wie die Nutzer diese Form der Werbung beurteilen.

 

Notebook
Foto: StockSnap/ pixabay

Zeitweise Inhalte

Auch das ist nichts Neues. Stories auf Facebook, Instagram und Snapchat erscheinen nur 24 Stunden. Der Status auf WhatsApp ist ebenfalls temporär. Stories werden so wertvoll, wer sie nicht verpassen will liest sie. Sie stehen für Aktualität, die User haben den Eindruck quasi live etwas mitzuerleben. In der Timeline sind sie prominent oben platziert und fallen so auf. Man kann bei Facebook sogar einstellen, wer die Stories lesen darf. Sie sind auf jeden Fall eine Möglichkeit Content vielfältig zu präsentieren, langfristig und kurzfristig.

Live-Übertragungen in sozialen Medien

Dabei handelt es sich ebenfalls nicht um eine Neuigkeit, aber Live-Übertragungen bieten die Chance, Inhalte mit hohem Nutzwert zu vermitteln. Bei Facebook können Experten zu Wort kommen, die über neue Trends informieren. Und Unternehmen sprechen Kunden und Interessenten direkt an. Die können die Übertragung kommentieren oder Fragen stellen und so direkt mit der Firma in Kontakt treten. Außerdem lernen sie die Menschen im Unternehmen oder die Betreiber eines Onlineshops kennen. Freiberufler, die Dienstleistungen anbieten, haben die Möglichkeit, sich selbst als Experten mit ihrem Spezialwissen zu präsentieren. Live-Übertragungen vermitteln Authentizität. In Facebook bleiben sie als Aufzeichnungen gespeichert und später angesehen oder geteilt werden.

Advocacy- und Influencer-Marketing

Botschafter für ein Produkt oder eine Marke spielen für das Marketing auch 2018 eine wichtige Rolle. Menschen schätzen Empfehlungen. Wer ein neues Smartphone kaufen will spricht zum Beispiel mit einem Freund oder einem Kollege und der erzählt ihm von seinem neuen Androidgerät und zeigt es ihm. Er erklärt, welche Vorteile es hat, dass die Gesprächsqualität gut ist und man im Urlaub damit gute Fotos machen kann etc. dann wirkt das glaubwürdig und kann eine Kaufentscheidung beeinflussen. Und um nichts anderes geht es im Advocacy- und Influencer-Marketing. Menschen empfehlen Produkte. Ein Influencer wirkt gerade dadurch glaubwürdig und vertrauenswürdig, dass er nicht zum Unternehmen gehört. Außerdem spielt die Authentizität eine große Rolle und der Nutzer kann sich mit dem Influencer identifizieren. Das kann zum Beispiel ein Fotograf sein, der neue digitale Spiegelreflexkameras und Objektive testet und davon in seinem YouTube-Kanal berichtet. Wer sich für solche Produkte interessiert abonniert den Kanal. Der Influencer erklärt, was die Vor- und Nachteile der neuen Kamera sind, welche technischen Neuerungen sie aufweist und wie man sie am besten nutzt. Vielleicht gibt er auch noch Tipps zur Bildbearbeitung, bietet also Informationen mit hohem Nutzwert. Er wirkt kompetent, glaubwürdig und vertrauenswürdig und kann so Kaufentscheidungen seiner Zuschauer beeinflussen. Er ist damit ein wichtiger Botschafter. Influencer spielen im Marketing eine große Rolle, da sie teils ein Millionenpublikum haben. Das betrifft zum Beispiel Gamer, die neue Computerspiele vorstellen und zeigen wie sie sie spielen. Influencer verdienen Geld, indem sie Produkte vorstellen. Im Advocacy-Marketing spielt das keine Rolle.

Dabei ist ebenfalls Authentizität und Glaubwürdigkeit wichtig, weil Markenbotschafter aus privaten Gründen Fan eines Produkts oder eines Unternehmens sind. Sie stellen Produkte vor, weil sie sie interessieren ohne damit Geld verdienen zu wollen. Auch wenn die Reichweite nicht groß ist sollte man solche Testimonials nicht vernachlässigen, weil sie glaubhaft erscheinen. Denn der Botschafter ist genauso ein Kunde wie derjenige, der sich das Video anschaut und sich als Heimwerker über Werkzeuge oder Bohrer informieren will. Ihm erklärt eine Privatperson, mit der er sich identifizieren, kann die Vorzüge oder Nachteile eines Produkts und genießt dadurch großes Vertrauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.